blogIK

Meine Kommentare im Hier, Jetzt und Heute, auch über gestern und morgen.



Archiv, Datum: 25. November 2006

Werbung und Englisch

Samstag, 25. November 2006, 13:41 | Alltag | von: Theddy

Ich lese da gerade, dass bei einer erneuten Studie über Slogans in der Werbung einmal mehr rausgefunden wurde, dass ganz viele Menschen, die ja von solchen Sprüchen ange-sprochen werden sollten, diese gar nicht verstehen (können). Es scheint in der Werbewelt super-cool zu sein, diese „Botschaften“ in Englisch zu schreiben, aber ganz offenbar werden die Angesprochenen überfordert. Dazu kommt dann auch noch, dass solche Sprüche oft gar nicht richtiges Englisch sind – die Werber gehen von einem Deutschen Satz aus und meinen, die Übersetzung habe die gleiche Wirkung. „Feel the difference“ wird als „Fühle das Differenzial“ und das schlimmste Beispiel, „Life by Gorgeous“ wird als „Leben in Georgien“ verstanden. Nur, wer sagt das den Werbern? Oder wird im Kanton Zürich darum schon ab der 2. Klasse Englisch unterrichtet, damit die zukünftigen Konsumenten solche Sprüche verstehen können?

Tags:  

Eventuell verwandte Beiträge: