- blogIK - https://blogkom.net/wp -

Beipackzettel falten

Heute ist es wieder einmal geschehen, als ich eine Tablette eines neuen Medikamentes nehmen sollte. Wie fast immer interessierte mich der Beipackzettel, ich wollte also doch etwas genauer wissen, was mir der Arzt verschrieben hatte und vor allem auch, was über die Nebenwirkungen zu lesen ist. Nun, das war alles nicht sehr spektakulär – es ist ja auch ein fast „harmloses“ Medikament, jedenfalls auch ohne Rezept in der Apotheke zu kaufen. Als ich mit der Lektüre fertig war, wollte ich den Zettel wieder falten, um ihn dann wieder in die Schachtel zurück zu legen. Aber wie so oft – es gelang mir nicht mehr, die „Originalfaltung“ wieder herzustellen und ich fragte mich einmal mehr, welche Kunst oder welches System wohl dahinter liegt, einen solchen Zettel in Falten zu legen. Zuletzt verliess mich die Geduld und ich schob das Papierblatt irgendwie wieder in die Packung – sehr schön sieht das aber jetzt nicht mehr aus.