- blogIK - https://blogkom.net/wp -

Pandemie und Radioaktivität

Das Bundesamt für Gesundheit BAG scheint im Moment sehr darauf zu sein, mit ihren Mitteilungen Wirbel auszulösen. Vor ein paar Tagen die Meldung, man solle sich wegen der drohenden Pandemie bei Coop oder Migros mit Masken eindecken. Später wurde zugegeben, dass da nicht richtig kommuniziert worden sei: Die Masken schützen höchstens vor Tröpfchen, aber bringen gar nichts gegen Viren.

Und jetzt lese ich gerade, dass das BAG die Behandlung von Nahrungsmitteln mit radioaktiver Strahlung zugelassen hat. Da wird geschrieben, dass bei rechtmässigem Vorgang die Gewürze und Kräuter selber nicht radioaktiv würden. Das fehlte noch gerade!! Wie steht es wohl dann mit der Anschreibepflicht – werden solche Produkte dann jeweils klar deklariert? Oder ist man als Konsument einmal mehr dem Lauf der Dinge einfach ausgeliefert? Ohne Anschreibepflicht würde nämlich auch der berühmte Markt nicht spielen, weil ich ja nicht weiss, was ich da kaufe oder ob ich ein anderes Produkt wählen soll. Ja gut, man wird mir dann sagen, ich müsse ja keine Kräuter und Gewürze (mehr) kaufen…

Ich hoffe nur, dass da nicht schon wieder eine Kommunikations-Panne vorliegt. Vielleicht muss ich mir nach der neuen Küchenwaage jetzt auch noch einen Geigerzähler anschaffen.