- blogIK - https://blogkom.net/wp -

Pflichten eines Blogbetreibers

Wenn ich richtig sehe, wird in der Bloggerszene hin und wieder auch die Frage diskutiert, ob Blogbetreiber nur registrierte Benutzer Kommentare schreiben lassen sollen. Wenn ich durch Blogs surfe, habe ich den Eindruck, dass die Mehrheit keine Registrierung verlangt, aber eine grosse Anzahl hat dies Funktion doch aktiviert. Die Frage ist schon zu stellen, ob diese Pflicht der Registrierung nicht ein Widerspruch zu einer „offenen Diskussionskultur“ darstellt. Ich stellte mich bisher auch auf den Standpunkt, diese Funktion nicht zu benützen.

Jetzt habe ich aber hier einen Artikel angetroffen, der mich stutzig gemacht hat. Er stammt zwar aus Deutschland, vielleicht gelten bei uns andere gesetzlichen Vorschriften. Zur Kommentar-Funktion wird hier gesagt:

Wenn der Schreiber die Kommentar-Funktion aktiviert hat, so ist er auch für die Inhalte verantwortlich. Äußern sich andere Nutzer beleidigend oder unwahr, so trägt der Betreiber bei Verletzung eventueller Persönlichkeitsrechte die Schuld. Aus diesem Grund ist es ratsam alle Bemerkungen der Besucher zu kontrollieren und gegebenenfalls sofort zu löschen beziehungsweise zu bearbeiten.

Ich als Blogbetreiber soll also verantwortlich sein für einen Mist, den jemand im Kommentar-Bereich einfügt? Wenn das wirklich genau so stimmt, dann kann ich tatsächlich ein Grund sehen, nur registrierte Benutzer Kommentare schreiben zu lassen. Wobei auch klar sein muss, dass diese Registrierung ja auch nur sehr oberflächlich ist – ausser Namen und Email-Adresse wird nichts gespeichert. Die besten Kontrolle ist dann wohl schon, alle Kommentare zu lesen. Und sollten darin „Verletzung eventueller Persönlichkeitsrechte“ vorkommen, muss man sie dann halt von Hand löschen.