blogIK

Meine Kommentare im Hier, Jetzt und Heute, auch über gestern und morgen.



So ist es

Donnerstag, 12. Juni 2008, 14:32 | Sport | von Theddy | Drucken Drucken

Jetzt lasse ich mich auch noch hinreissen, einen Kommentar über die „verlorene EM 08“ zu schreiben… Aber nicht in dem Sinne, dass ich jetzt – als Fussballbanause – irgendwelche Erkenntnisse liefern könnte, wer oder was Schuld am Ausscheiden der Schweizer Nationalmannschaft an dieser EM sei oder sein könnte. Solche Analysen überlasse ich anderen – und viele meinen ja schon jetzt, den Schuldigen gefunden zu haben. Im Fussball scheint jeder Zuschauer offenbar ein Experte zu sein und würde das alles viel, viel besser machen – man hätte doch nur auf ihn (oder sie?) hören sollen. Irgendwie geht für mich aber bei diesen grossen Worten immer wieder der Aspekt verloren, dass Fussball auch heute noch ein Spiel ist – und die unmöglichen äusseren Bedingungen haben ja noch verstärkt, dass es in einem Spiel auch viel Glück und Unglück, Zufälle und Unfälle gibt – eben auch längst nicht einfach alles machbar ist. Da nützen alle „Wenn“ und „Aber“ einfach nichts – in einem Spiel wird einer Gewinner und darum der andere zum Verlierer. Darum gehört zum Spiel immer auch, verlieren zu können – es gibt nichts Hässlicheres, als schlechte Verlierer (das gilt übrigens nicht nur im Sport). Es ist also nun so und blicken wir der Realität ins Gesicht – wäre toll, wenn die Schweiz als Gastgeberin weiterhin ihr Bestes geben würde – dann bliebe die Euro 08 (neben allen Nebengeräuschen im Vorfeld zum Trotz) nicht nur als Scheitern der Nationalmannschaft in Erinnerung.

Tags:  

Eventuell verwandte Beiträge:

 

Kommentare

Kommentar #1 von: rniederer
Geschrieben am: Donnerstag, 12. Juni 2008, 16:35

Das mit den Zuschauern, die immer alles besser wissen hast du voll getroffen… darüber ärgere ich mich auch sehr oft…. 🙂

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Kommentar schreiben