blogIK

Meine Kommentare im Hier, Jetzt und Heute, auch über gestern und morgen.



Modedroge Ritalin

Donnerstag, 26. Februar 2009, 10:33 | Gesellschaft | von Theddy | Drucken Drucken

Gestern konnte man lesen, dass der Absatz von Ritalin enorm gestiegen sei. Aber swissmedic kann sich keinen Reim darauf machen, warum dieses Medikament immer mehr verkauft wird. Man verdächtigt die Kinderärzte, immer mehr Kinder damit ruhig zu stellen. Dass Jugendliche und vor allem Erwachsene dieses Medikament brauchen würden, von dem scheint man noch nicht Kenntnis zu haben. Aber wenn man sich bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen so rumhört, ist Ritalin zur Modedroge geworden, um dem (Prüfungs-)Stress an Mittelschulen und an Universitäten Stand zu halten. Ritalin bewirkt ja bei Leuten, die nicht als Zappelphilipps gelten, dass die Konzentration enorm gesteigert werden kann. Im Extremfall kann man sich, mit Ritalin vollgepumpt, in eine Ecke setzen und ein dickes Buch problemlos durchlesen – und dann sogar noch seinen Inhalt behalten. Dass ich diejenigen, die kein Ritalin nehmen, bei Prüfungen immer mehr im Abseits sehen, bewirkt natürlich, dass man sich da unter Gruppen- und Zugzwang sieht, ebenfalls die Tabletten einzuwerfen, um gute Noten zu bekommen. Tja, weit haben wir es gebracht in unserer Leistungsgesellschaft – Doping braucht es offenbar bald überall, nicht nur im Leistungssport.

Tags:  

Eventuell verwandte Beiträge:

 

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Kommentar schreiben