blogIK

Meine Kommentare im Hier, Jetzt und Heute, auch über gestern und morgen.



Glückskette 21. Januar 2010

Dienstag, 19. Januar 2010, 08:50 | Gesellschaft | von Theddy | Drucken Drucken

Angesichts des Leides in Haiti ist es für uns hier enorm schwierig, überhaupt nur im Ansatz nachvollziehen zu können, wie schlimm es für die Bevölkerung dort sein muss. Um unsere Solidarität ausdrücken zu können, bleibt uns hier fast nur eine Spende. Für das Wenige, aber nicht minder Wichtige, das wir tun können, hier der entsprechende Aufruf:

Die Glückskette organisiert am Donnerstag, 21. Januar 2010, einen nationalen Sammeltag «Haiti» zugunsten der Opfer der Erdbebenkatastrophe. Dieser Aufruf geschieht in enger Zusammenarbeit mit 16 unserer Partnerhilfswerke: Das Schweizerische Rote Kreuz, Terre des hommes – Kinderhilfe, HEKS, die Heilsarmee, Enfants du Monde, Medair, Médecins du Monde, Caritas Schweiz, Fastenopfer, Iamaneh, Nouvelle Planète, Helvetas, Terres des hommes Schweiz, Handicap International, ADRA und Ärzte ohne Grenzen Schweiz (MSF) sind zum Teil seit Jahren vor Ort tätig und können nun mit ihren lokalen Partner sehr schnell reagieren.

Quelle

Tags:  

Eventuell verwandte Beiträge:

 

Kommentare

Kommentar #1 von: Roger
Geschrieben am: Dienstag, 19. Januar 2010, 12:32

Schrieben sie auch, wieviel von meinem Franken wirklich den Opfern zu Gute kommt. 60% oder 80% oder sogar 100% ???

Kommentar #2 von: Theddy
Geschrieben am: Dienstag, 19. Januar 2010, 13:25

Bei der Glückkette ist man – so viel ich weiss – bei der Administration sehr zurückhaltend – da kommt also fast alles „rüber“. Jeden Franken selber „rüber“ zu bringen, ist aber genau so absurd – ich möchte wissen, wer das von den Spendengegner tut und womit der Transfer bezahlt wird. Das offenbar vorhandene Problem, dass es Hilfswerke gibt, die sich mit den Geldern auch selber „helfen“, ist leider Tatsache – nur wäre es auch sehr einseitig, das allein zur Begründung zu verwenden, nichts mehr zu tun oder nichts mehr zu spenden.

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Kommentar schreiben