blogIK

Meine Kommentare im Hier, Jetzt und Heute, auch über gestern und morgen.



SMS im Festnetz

Sonntag, 18. November 2007, 19:57 | Alltag | von Theddy | Drucken Drucken

Auf dem Festnetz-Telefon habe ich heute eine neue Nummer programmiert – es ist lästig, wenn man immer wieder nach einer Nummer suchen muss – darum ist das Abspeichern von Nummern ja wohl auch erfunden worden 😉 Beim Eintippen des Namens und der Nummer ins Telefon habe ich wieder entdeckt, dass dieses ja nicht nur CLIP-fähig, also die Rufnummer des Anrufenden anzeigt, sondern auch SMS-fähig ist – ich hatte diese Funktion eigentlich schon längst vergessen. Darum kam mir die Frage – benutzt wohl jemand heute die SMS-Funktion im Festnetz? In welcher Situation wäre das sinnvoll? Ausser ein paar Test-SMS, als ich das Telefon neue kaufte, habe ich das überhaupt noch nie gesendet oder empfangen. Wenn schon SMS, dann vom und auf’s Handy – wenn man dieses mit sich trägt, hört man ja sofort, ob da eine Meldung eingetroffen ist. Aber beim Festnetz? Da muss ich schon extra ins Büro gehen und sehen, ob der Meldungsknopf rot blinkt – und das habe ich schon lange nie mehr gesehen? Ich habe dann noch auf der Swisscom Seite über die SMS im Festnetz nachgeschaut – weil der Preis hatte ich auch längst vergessen – das kostet also 15 Rp. pro SMS und pro Meldung können auch maximal 160 Zeichen übertragen werden. Nun, vielleicht braucht das jemand viel öfters als ich – ich kann mir ja nicht immer alles vorstellen, was an den angebotenen Funktionen so alles gebraucht oder nicht gebraucht wird.

Tags: ,  

Eventuell verwandte Beiträge:

 

Kommentare

Kommentar #1 von: schwarzer kafka
Geschrieben am: Sonntag, 18. November 2007, 21:29

jetzt, wo du’s erwähnst – genau so eine funktion häten wir auch am festnetztelefon, allerdings (bis auf eine test-sms) noch nie benutzt 😉

Kommentar #2 von: theddy
Geschrieben am: Sonntag, 18. November 2007, 21:39

Eben, dann geht es dir wie mir… Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der das wirklich auch verwendet – aber ich glaube fast, dass ich da vergeblich warte Winken

Kommentar #3 von: Silvia
Geschrieben am: Donnerstag, 22. November 2007, 17:59

Ich bin so eine – bei uns hat/braucht nicht jedes Familienmitglied ein Handy. Darum erhalte ich manchmal eine SMS aufs Festnetz und dann kann ich smslen.

Kommentar #4 von: theddy
Geschrieben am: Donnerstag, 22. November 2007, 18:03

Ah ok – wird das also doch noch von jemandem gebraucht… Lächeln

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Kommentar schreiben