blogIK

Meine Kommentare im Hier, Jetzt und Heute, auch über gestern und morgen.



Handy als Einkaufshilfe

Freitag, 17. November 2006, 17:17 | Alltag | von Theddy | Drucken Drucken

Heute ist es mir im Einkaufszentrum wieder aufgefallen: Das Handy wird zunehmend als Einkaufshilfe oder Einkaufshelfer benutzt. Beispiel: Da steht ein Mann vor einem grossen Berg farbiger Schachteln mit Spielsachen von Lego (wir sind ja in der Vor-Weihnachtszeit). Er prüft jede Schachtel und diskutiert am Handy mit seinem Gegenüber Inhalt und Preis. „Wäre wohl dieses Sortiment besser – oder doch das andere? Aber nein, das ist mir zu teuer, also doch die andere Schachtel. Ach so, das hat er schon…“ Der oder die Angerufene höre ich natürlich nicht – ob es nun die Frau oder Freundin ist oder vielleicht sogar der Vater oder die Mutter des Göttikindes. Nach einer kurzen Weile gehe ich dann weiter – so „gwunderig“ will ich jetzt auch wieder nicht sein. Aber wie gesagt, der Einsatz eines Handy beim Einkauf habe ich schon mehr beobachtet – sei es bei den Spielsachen, sei es beim Gestell mit Gewürzen oder beim Gemüse. Nun gut, ich gebe es ja zu – meine Frau geht viel öfters Einkaufen und wenn ich das mal übernehme, weiss ich wieder nicht, wo ich dieses oder jenes suchen soll und ich habe auch schon zu Hause angerufen und gefragt, wo ich das denn nun finden könne. Oder umgekehrt: Meine Frau hat mich angerufen, ich solle doch noch ein paar weitere Sachen einkaufen, die nicht auf dem Einkaufszettel aufgeschrieben waren. Also doch ganz praktisch.

Tags:  

Eventuell verwandte Beiträge:

 

Kommentare

Kommentar #1 von: rogerrabbit
Geschrieben am: Sonntag, 19. November 2006, 15:37

Unselbständige, unwissende, kochungeübte Männer? 😕

Kommentar #2 von: Pri
Geschrieben am: Dienstag, 21. November 2006, 9:52

Um so erstaunliche finde ich es, dass es im Coop-Ryfflihof in Bern keinen Handyempfang gibt!!

Kommentar #3 von: theddy
Geschrieben am: Dienstag, 21. November 2006, 19:02

@Pri – ich kann nichts über den Coop in Bern sagen. Aber mir ist auch schon aufgefallen, dass in grossen Läden manchmal der Handy-Empfang schlecht oder gar nicht möglich ist. Ist das wohl Absicht oder Zufall oder einfach die Bauweise (zu viel Eisenbeton)?

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Kommentar schreiben